"You Have a Fantastic Affair with Your Car"

André kämpf

Jackie über die Langsamkeit des Schnellfahrens
Jackie über die Langsamkeit des Schnellfahrens

"A Disaster in the making!" - so beschreibt Jackie Stewart in dieser entspannten Frühstücksplauderei irgendwann Ende der 60er-, Anfang der 70er-Jahre die Fahrweise der jungen Wilden in der Formel 3, die meist einzig auf den spektakulären Effekt setzen. Die Selbstüberschätzung der eigenen Fähigkeiten steigt hier meist im gleichen Maße wie der Driftwinkel. Ein wahrer Meister der zügigen und gleichzeitig stilvollen Fortbewegung auf dem Racetrack lässt sich von derlei Schauspiel natürlich nicht aus der Ruhe bringen.

 

Der Interviewer bringt es auf den Punkt: "When I watch you practizing, you look the slowest". geradezu dankbar für diese treffende Umschreibung und als hätte er es selbst nicht besser formulieren können, entgegnet Jackie: "I'm happy! I'm happy, when it looks like that!" und bringt damit zum Ausdruck, dass genau darin das Geheimnis seines Erfolgs liegt. Er erläutert, dass gerade Stadtkurse wie Monaco sanft und ruhig gefahren werden wollen. Genau dies beherzigen die bereits oben zitierten jungen Wilden nicht. Sie sind Fluplätze und weite Räume gewohnt und haben dabei ihre Rechnung nicht mit den 6 inch hohen Curbs in Monaco gemacht, die schon bei der kleinsten Berührung ihren Reifen und der Radaufhängung den Garaus machen können.  Um seine Philosophie zu verdeutlichen, erläutert Jackie die einzelnen Phasen einer idealtypischen Kurvenfahrt (wie es bereits Piero Taruffi in seinem sehr empfehlenswerten Klassiker "Stil und Technik des Rennfahrers" sehr anschaulich beschrieben hat).

So soll man am Kurveneingang unter allen Umständen abruptes Abremsen vermeiden und stattdessen das Bremspedal mit viel Gefühl "nice and gentle" behandeln. Ansonsten führt das heftige Einfedern des Fahrzeuges zu unkalkulierbaren Veränderungen der optimalen Fahrwerksgeometrie. Das Fahrzeug ändert komplett seinen Charakter. Das gleiche gilt im Übrigen erstaunlicherweise sogar für den umgekehrten Prozess. Kontrolliertes, gefühlvolles Lösen der Bremse sorgt dafür, dass das Fahrzeug ebenso kontrolliert, und damit beherrschbar, wieder in seine ideale Ausgangshöhe zurückkehren kann.

 

Beschleunigen: auch hier das gleiche Spiel. Viel Gefühl statt Bleifuß lautet die Devise. Gefühlvolles, allmähliches Beschleunigen des Fahrzeuges erst in dem Moment, wo der Kurvenscheitelpunkt erreicht ist. Und unbedingt im Kurvenausgang respektvoll die Curbs auf Distanz halten. "You only need to clip the curb and you broke your wheel or you puncture your tire," beschreibt Jackie die ganze Tragweite von zuviel ungezügeltem Fahrtemperament.

 

Doch damit noch nicht genug: selbst der vermeintlicht schlichte Prozess des Gangwechsels verdient Aufmerksamkeit. "There's no rush to change gear" - auch hier ist Gefühl und Ruhe oberstes Gebot. Und: Zu hohe Drehzahlen schränken deinen Arbeitsbereich ein. Von niedrigerer Drehzahl ausgehend, hast du viel mehr Luft nach oben.

 

Mit wenigen Worten umschrieben, bringt Jackie seine Philosophie (die ein Jahrzehnt vorher schon Juan Manuel Fangio auf traumwandlerische Weise gelebt hat) auf den Punkt: "Sei nett zu deinem Wagen, dann ist er auch nett zu dir!" oder "You're great friends, you're married, you have a phantastic affair, everything's united".

 

Schöner und poetischer kann man es kaum ausdrücken, oder?

Literaturtipp: Piero Taruffi "Stil und Technik des rennfahrers"

literaturtipp: Jackie Stewart "Stil und Technik des Rennfahrers"

fgs

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Thomas (Dienstag, 03 Mai 2016 17:11)

    Echt super - weiter so

  • #2

    Ludger (Mittwoch, 04 Mai 2016 12:17)

    Behind the scenes - sehr schöne Geschichte! So entspannt würde heute keiner der Top-Rennfahrer mehr aus dem Nähkästchen plaudern.

  • #3

    Mario (Sonntag, 29 Mai 2016 21:27)

    Klasse was für eine Geschichte. So spannend und so toll erzählt. Danke!!!

  • #4

    Del Lever (Donnerstag, 02 Februar 2017 10:29)


    Excellent beat ! I would like to apprentice while you amend your web site, how can i subscribe for a blog site? The account aided me a acceptable deal. I had been tiny bit acquainted of this your broadcast offered bright clear idea

  • #5

    Peggie Gaccione (Freitag, 03 Februar 2017 02:11)


    Hey superb website! Does running a blog similar to this take a massive amount work? I've virtually no understanding of programming but I had been hoping to start my own blog soon. Anyway, if you have any ideas or techniques for new blog owners please share. I know this is off subject however I simply needed to ask. Appreciate it!

  • #6

    Austin Mickley (Samstag, 04 Februar 2017 23:25)


    When I initially commented I clicked the "Notify me when new comments are added" checkbox and now each time a comment is added I get four emails with the same comment. Is there any way you can remove people from that service? Many thanks!

Kategorien

CARS

car-legends

owner stories

that's race

micro-views

tech-talk

art of race

PLACES

events

racetracks

lost places

ALL THE REST ...

common matters

comments

columns

calendar of events

FIND US ON


Legends of Speed | Bismarckstraße 12 | 26122 Oldenburg

Tel. 0441 / 99 94 97-2

info@legends-of-speed.com